Philips Airfryer XL

13.08.2013

Wir testen seit gestern über www.leckerscout.de den Philips Airfryer XL von www.philips.de.
Wer diese kleine Wundermaschine noch gar nicht kennt, dem sei kurz erklärt das es sich hierbei um eine Heißluftfritteuse handelt. Allerdings kann dieses (nicht ganz so kleine) High-Tech-Gerät weit mehr als nur Pommes frittieren...

Der Airfryer kann wirklich so ziemlich alles und ist dabei unglaublich schnell. Von den bereits erwähnten Pommes Frites über Fischstäbchen und Hähnchen Nuggets bis hin zu Brötchen aufbacken, kleine Kuchen backen oder Gemüse und Fleisch grillen ist einfach alles möglich und das sogar mit deutlich weniger Fett und viel mehr Nährstoffen.

Hier noch ein paar Infos:
Gesund frittieren mit Rapid Air
Die einzigartige Rapid Air-Technologie von Philips ermöglicht es Ihnen, Speisen mit Luft auf der Außenseite knusprig und zart im Inneren zu frittieren. Dies bedeutet, dass Sie viel weniger Öl als bei herkömmlichen Fritteusen verwenden müssen. Ein halber Teelöffel reicht aus, um lecker frittierte Speisen mit bis zu 80 % weniger Fett zuzubereiten.

Funktionsweise
Mit der einzigartigen Kombination aus schnell und präzise zirkulierender Heißluft, der optimalen Temperaturbalance und einem Grillelement können Sie eine Vielzahl an leckeren Speisen frittieren, braten, backen oder grillen. Da Sie nur mit heißer Luft frittieren, ist es sicherer und weniger geruchsintensiv als mit einer herkömmlichen Fritteuse. Dank der spülmaschinenfesten Teile ist die Reinigung zudem ganz einfach.

Wie schnell ist ein Airfryer?
Sehr schnell! Er heizt sich innerhalb von nur 3 Minuten von 21ᵒ C (Raumtemperatur) auf 180 ᵒC auf. Geben Sie 500 g Pommes Frites (für 2 Personen) hinein, und 15 Minuten später sind sie servierbereit.

Wir haben gestern Abend zum Einstieg Hackbällchen im Airfryer gegart und ich muss sagen, das war wirklich toll! Als Tipp liest man oft das man ein Stück Backpapier zwischen Garkorb und Gargut legen soll, damit nichts am Garkorb haften bleibt. Wir nutzen immer Backpapierzuschnitte, einen solchen Zuschnitt habe ich in vier Teile zerschnitten und ein solches viertel passt perfekt in den Garkorb. Da auch Rinderhackfleisch noch jede Menge Fett enthält hatte ich kleine Schlitze in das Backpapier geschnitten - ich wollte das dass überflüssige Bratfett abläuft und nicht um die Hackbällchen herum stehen bleibt... tja, das hat leider nicht ganz funktioniert aber das ist das einzige was mich nun gestern irgendwie gestört hat - alles andere war toll! Binnen 3 Minuten war der Airfryer auf 200° aufgeheizt, nach weiteren 7 Minuten waren die Hackbällchen fertig und sie waren super lecker. Klar ist jetzt auf jeden Fall das ich die Menge beim nächsten mal deutlich erhöhen muss - mit 400 g Rinderhackfleisch kommt man bei 7 Personen leider nicht sehr weit ;)

14.08.
Wir haben Fischstäbchen im Airfryer "gebacken" oder muss ich sagen "frittiert"? Irgendwie ist ja beides nicht so ganz richtig... wir haben sie eben einfach ... zubereitet ;) .
Von dem Ergebnis waren wir sehr überrascht. Die Fischstäbchen waren sehr cross und lecker, dabei aber gar nicht trocken. Wir finden das ist sehr zu empfehlen und werden es wieder machen, besser wären wohl aber nur 10 statt 15 Fischstäbchen gewesen... Insgesamt haben wir die 15 Fischstäbchen 14 Minuten bei 200° in dem Airfryer gehabt. Vorher hatte ich sie mit ein wenig Öl bepinselt - das mache ich aber auch oft wenn ich Fischstäbchen im Backofen "backe".
Nachmittags habe ich Käsekuchen gebacken, von der Idee war sogar meine Nachbarin sehr begeistert und meldete sich freiwillig als "Versuchskaninchen". Also habe ich mein Lieblings-Käsekuchen-Rezept zubereitet (Natürlich wurden Teig, Streusel und Käsemasse im Thermomix von Vorwerk gezaubert) und in zwei kleine Backformen aufgeteilt und nacheinander gebacken. Jeder Kuchen hat bei 175° C ca. 35 Minuten gebraucht, sah danach super lecker aus und schmeckte dann auch genau so :)

22.08.
Wir haben in der letzten Woche viel getestet, es gab Tiefkühlpommes, Chicken-Nuggets, Aufbackbrötchen, Grillwurst und noch so einiges mehr. Außerdem wurde noch mal gebacken und es gab auch noch einmal Hackbällchen aus dem Airfryer. Wir waren fast jedes mal begeistert.

Einzig die Menge die man zubereiten kann reicht bei Pommes nicht aus um eine sechs-köpfige Familie zeitgleich mit crossen Pommes zu beglücken. Also isst man entweder nacheinander (sehr doof) oder es gibt labberige Pommes (auch doof). Zum Glück essen wir alle nicht so arg gerne Pommes, das wird uns also nicht oft stören.

Ideal ist der Airfryer um morgens schnell ein paar Brötchen aufzubacken, unsere Große macht ein BFD-Jahr und nimmt sich in die Arbeitsstelle gerne Brötchen für das gemeinsame Frühstück mit. Der Airfryer ist deutlich schneller als der Backofen und die Brötchen schmecken genau so gut.

Wir überlegen nun aber tatsächlich ob der Philips Airfryer XL bei uns wohnen bleiben darf. Unsere Küche ist nicht gerade besonders groß und neben der Heißluftfritteuse stehen auf der doch sehr geringen Arbeitsfläche noch ein Vorwerk Thermomix, ein Sodastream samt Ersatzflaschen, eine Brotschneidemaschine, eine Obstschale und diverse Behälter mit Kochbesteck. Meine Arbeitsfläche verkommt also inzwischen eher zu einer Abstellfläche und wirklich arbeiten ist dort kaum mehr möglich. Wir suchen gerade nach einem neuen Platz für den Airfryer denn das Brötchen aufbacken wird wohl noch eine ganze weile so bleiben und tägliches Auf- und abbauen kommt für uns nicht in Frage. Ein paar Tage haben wir noch Zeit zu überlegen und zum Platz finden, dann muss ich bei Philips Bescheid geben ob die Fritteuse zurück geht oder hier bleibt... noch bin ich unentschlossen.



Der Philips Airfryer XL
Hackbällchen noch roh
Hackbällchen gegart

Das Fett von den Hackbällchen

Sehr leckere Hackbällchen :)

15 Fischstäbchen finden Platz im Aifryer XL

200° C, 14 Minuten - cross und lecker

Kuchen aus der Fritteuse??
Ob das was wird?? 

Käsekuchen mit Streuseln
hier nach 15 Minuten bei 175° C

Der direkte Vergleich
links bereits fertig gebacken und
rechts noch ungebacken...
es riecht verführerisch!
Das Bild trügt, ganz so dunkel war
der Kuchen nicht!


Mehr Platz/Stellfläche gibt meine
Küche nicht her...

Auf dem Herd kochen und
"nebenbei" den Airfryer und den
Thermomix nutzen - da wird es eng.

Kommentare:

  1. Es gibt eine Menge toller Funktionen und eine Menge toller Accessoires, aber es ist wichtig zu beachten, dass kein Öl zum Kochen von Lebensmitteln verwendet wird. Ich finde diese https://bestefriteusetest.de/gourmetmaxx-heisluft-fritteuse sehr gute Website für das beste Geschirr. Wenn Sie möchten, können Sie diese Website besuchen.

    AntwortenLöschen